WILKOMMEN BEI MUSICA, DER VIRTUELLEN BIBLIOTHEK FÜR CHORMUSIK
 


MUSICA und das Projekt DANOK


Von ihrem Hauptzweck abgesehen , spielt Musica International bei dem Schutz von kulturellem und musikalischem Erbgut, sei es auf lokaler oder weltweiter Ebene, eine wichtige Rolle.

Ihre Teilnahme am Projekt Interreg IIIA DANOK ist daher folgerichtig. In Zusammenarbeit mit dem Verband Union Sainte Cécile, seinem Straßburger Mitglied, digitalisiert und speichert Musica International auf Mikrofilm wertvolle Manuskripte und Drucke der musikalischen Bibliothek, die sich im großen Seminar des erzbischöflichen Palastes in Straßburg befinden. Der größte Teil von ihnen ist noch nicht bekannt und ausgewertet, weder von Musikexperten, noch von der „großen Öffentlichkeit“ des Chorgesangs.
Diese Dokumente gehören zum kulturellen Welterbe des Oberrheins, bei denen die Verschmelzung der deutsch- französischen Kultur besonders zum Vorschein kommt.

Als Beispiel kann man die Manuskripte der Kapellmeister der Kathedrale vom 16. bis ins 19. Jahrhundert, wie Sebastian de Brossard und Franz Xaver Richter anbringen. Alleine diese Namen spiegeln die Vielfalt der verschiedenen kulturellen Einflüsse wider.

Der detaillierte Hinweis auf diese Werke wird sowohl auf der Datenbank der Seite www.danok.eu, auf der Seite von Musica International und auf der DVD zu finden sein.

Diese Hinweise gewähren einen besonders intensiven Einblick in die Werke. Sie erlauben dem Besucher nach der Dokumentenauswahl die im Netz erhältliche digitale Version zu selektieren.

www.danok.eu