Über uns
 

Das Projekt



MUSICA versteht sich derzeit sowohl als ein Hilfsmittel zur Chormusiksuche, als auch als Informationsquelle für Dirigenten, Musikwissenschaftler, Musikschulen, Musik-Organisationen, Chormusik-Bibliotheken, Musikalienhandlungen usw. aber auch für Amateure, ja für alle, welche etwas über Chormusik wissen wollen..
Es eignet sich vorzüglich für die Verwaltung einer Musikbibliothek in Zusammenarbeit mit anderen Bibliotheken. Es erweist sich als ein Handwerkszeug, das für ChorleiterInnen genauso notwendig ist, wie die Stimmgabel oder die Stimmpfeife.

MUSICA ist ein Projekt mit dem Ziel, Informationen zur Chormusik der ganzen Welt in einer Datenbank zu sammeln. Es ist ein internationales Projekt. Die Datenbank ist mehrsprachig (englisch, französisch, spanisch und deutsch) und enthält mehr als 155.000 Einträge (April 2009). Sie stellt Dutzende von Mannjahren Arbeit dar.
MUSICA entwickelt sich hin zu einer virtuellen Multimedia-Bibliothek. Diese Arbeit wird jedoch viele Jahre dauern und die Mitarbeit von Helfern aus der Welt der Chormusik ist deshalb hoch willkommen, um die Vollendung zu beschleunigen.

Die Dokumentationsstruktur eines jeden Datensatzes besteht aus über 80 verschiedenen Informationsfeldern (Komponist, Arrangeur, Verleger, Titel, Genre, Form, Schwierigkeitsgrad, Chortyp, Sprache, Jahrhundert, Instrummentalstimmen usw.). Sogar die musikalischen Themen werden zur Suche und zur Darstellung eingegeben. Musica wird in Kürze auch im Internet die Suche nach musikalischen Themen erlauben.
Wenn Sie bis dahin diese Art der Suche benötigen, kontaktieren Sie bitte einen der Musica-Partner.

Jedes Feld der Datenbank wird auf Homogenität und Kohärenz überprüft. Rund zwanzig Felder werden automatisch mit einem mehrsprachigen Thesaurus übersetzt, der vom Musica-Team entwickelt wurde. Wenn eine Eingabe in einer bestimmten Sprache erfolgt, können die Daten trotzdem in allen anderen aktivierten Sprachen wieder aufgefunden werden.